GESCHICHTE UND MEILENSTEINE

Wie eine Idee zur Energie-Genossenschaft führte

Mit dem Bewusstsein, dass die Energiewende nicht “von oben“ verordnet, sondern vielmehr von den Bürgerinnen und Bürgern umgesetzt und gelebt werden muss verfolgten einige Bürgerinnen und Bürger aus Alt- und Neuötting im Sommer 2012 die Idee, die Energiewende mit Hilfe einer Energiegenossenschaft voran zu bringen. Am 11. Juni 2012 gab es eine erste Informationsveranstaltung zum Thema Energiewende und Bürgerbeteiligung im Stadtsaal von Neuötting. Der Zuspruch der Informationsveranstaltung war mit über 100 Besuchern überwältigend, so dass die Verpflichtung die Idee in die Tat umzusetzen vorgegeben war.


Jetzt ging es an die Arbeit, denn weitere Veranstaltungen mussten organisiert, Informationen von bestehenden Genossenschaften eingeholt und Teamsitzungen durchgeführt werden. Der Vorschlag die Genossenschaft basisdemokratisch auszurichten wurde bei einer eigenen Veranstaltung zur Diskussion gestellt. Schnell bildete sich ein Kreis von ca. 16 Personen, die in verschiedenen Teams die Vorarbeit leisteten und zum Beispiel die Satzung, erste Projekte und die Gründungsversammlung ausarbeiteten.


Am 22.01.2013 kam es nach unzähligen Vorbereitungssitzungen zur Gründungsversammlung und somit auch zur ersten Generalversammlung der Energiegenossenschaft im Stadtsaal Neuöttings. Geleitet wurde die Gründung von Herrn Riedel vom Genossenschaftsverband Bayerns, der die Gründung souverän durchführte. Insgesamt zeichneten an der Gründungsversammlung 153 Mitglieder Anteile u.a. auch die Städte Alt- und Neuötting und die Gemeinden Emmerting und Mehring. Der Vorstand und der Aufsichtsrat setzt sich vor allem aus den 16 Aktiven und den Bürgermeistern Peter Haugeneder (Vorstand) und Georg Eder (Aufsichtsrat) zusammen.

 

Gründungsversammlung Bild 1     Gründungsversammlung Bild 2

Bilder von der Gründungsversammlung  am 22.01.2013 im Stadtsaal Neuötting

 

Weitere Meilensteine...

Februar 2013
Konstituierende Sitzung des Vorstands und Aufsichtsrats, die Gemeinden Kastl und Perach werden Mitglieder, Niklas Mattes aus Altötting ist unser 200. Mitglied!
 
März 2013
Die Stadt Töging am Inn und die Gemeinden Garching an der Alz, Haiming, Kirchweidach, Unterneukirchen, Teising und der Markt Tüßling werden Mitglieder der EGIS.
 
April 2013
Fertigstellung der ersten Photovoltaikanlage mit knapp 30 kWp auf dem Aventinus-Gymnasium in Burghausen und die Gemeinde Burgkirchen wird Mitglied.
 
Mai 2013
Mit der Marktgemeinde Marktl konnte ein neues Mitglied gewonnen werden.
 
Juni 2013
Die Gemeinde Halsbach tritt der EGIS bei.
 
Juli 2013
Der Landkreis Altötting und die Stadt Burghausen werden EGIS-Mitglieder.
 
September 2013
Die Gemeinde Winhöring ist jetzt auch Mitglied der EGIS.
 
Oktober 2013
Informationsveranstaltungen für den Erwerb des Anteils Lehner-Wiese in Burghausen. Die Gemeinden Feichten und Pleiskirchen sind nun ebenfalls Mitglied.
 
November 2013
EGIS-Bürgermeister Tag im Bürgerzentrum Burgkirchen mit dem Schwerpunkt der Wärmeversorgung.
 
Januar 2014
Erwerb eines 499 kWp-Anlagenteil an der Freiflächenanlage "Lehner-Wiese" in Burghausen.
 
Februar 2014
Erstes EGIS Energie-Forum mit dem Schwerpunkt "Erneuerbare Energien und Speicher" in Neuötting mit über 300 Besuchern.
 
März 2014

Bau einer weiteren Photovoltaikanlage mit knapp 13 kWp auf einem Mietsgebäude in Töging mit Eigenstrombelieferung.
 
Mai 2014
Zweite Generalvollversammlung seit der Gründung.
 
Juni 2014
Umsetzung erstes Wärmekonzept für eine Kommune im Landkreis Altötting.
 
September 2014
Beginn der Bauarbeiten am Wasserkraftwerk Herrenmühle.
 
Oktober 2014
Erste Planungen zum EGIS-Großprojekt in Wachenbrunn mit insgesamt 8.736 kWp installierter Leistung.

Februar 2015
Außerordentliche Generalversammlung. Vorstellung Projekt Wachenbrunn.

März 2015
Gemeinde Tyrlaching wird EGIS-Mitglied.

März-Mai 2015
26 Veranstaltungen in 7 Landkreisen zur Bewerbung des Projektes in Wachenbrunn.

Mai 2015
1. EGIS-Kinoabend mit dem Film “Leben mit der Energiewende 3“ mit Regisseur Frank Farenski im Cinewood Waldkraiburg.

Mai 2015
Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage in Wachenbrunn. Der größte PV-Park in Bürgerhand im Jahr 2015.

Juni 2015
2. EGIS-Energie-Forum mit Franz Alt und knapp 180 Gästen.

Juni 2015
Feierliche Einweihung in Wachenbrunn mit Gastredner Hans-Josef Fell.

Juni 2015
3. Generalversammlung mit Vorstellung des EGIS-Stromtarifs.

September 2015
EGIS gewinnt den “PV Magazine Award 2015“ für sein “Top Business Model“. Beteiligung von Bürgern an der Energiewende.

September 2015

EGIS hat mittlerweile 500 Mitglieder.

Oktober 2015
Inbetriebnahme des 2.2245 kWp großen PV-Parks in Meerane. EGIS übernimmt 85 % der Anteile an den Park.

Mai 2016
3. EGIS-Generalversammlung.

Mai 2016

2. EGIS-Kinoabend mit dem Film “Power to change – Die Energierebellion“ mit Regisseur Carl-A. Fechner im Cinewood Waldkraiburg.

September 2016
Fertigstellung der Photovoltaik-Lärmschutzwand in Neuötting mit einer installierten Leistung von 64 kWp mit Strombelieferung der Montessori-Schule. Neue Innovation mit und von der EGIS. Das bayerische Fernsehen berichtete.

Oktober 2016
Das historische Mühlenrad an der Herrenmühle erzeugt erstmalig nach langer Planungs- und Bauzeit Strom. Wasserkraftstrom direkt vor Ort vom Kreisjugendring Altötting verwendet.

Dezember 2016
EGIS baut die größte Bürger-Solardachanlage in Europa im Jahr 2016 mit 4.010 kWp. Innerhalb von 100 Stunden ist das Projekt gezeichnet.